Nanaskop

ich und meine Welt

Eine Kuscheldecke für die Prinzessin

Juni22

Als die kleine Maus noch unterwegs war, bin ich – wie vermutlich jede werdende Mutter – irgendwann morgens aufgewacht und dachte: “Nestbau” .

Ein wichtiges Utensil für ein Baby ist natürlich die Kuscheldecke. Soll sie das Baby doch lange Zeit und  überall hin mit begleiten.

Unsere Maus sollte aber nicht irgendeine Decke bekommen, – sie sollte ganz besonders sein und es sollte viel Liebe drin stecken.

Was lag da näher als eine Decke selber zu nähen. Gedacht – getan! Eine Patchworkdecke sollte es werden.

Im Internet ging ich auf die Suche nach Stoffen für solche Projekte. Habe auch gleich ganz süße gefunden, auch einen Namensaufnäher konnte ich bekommen.

Die Oberseite der Decke besteht aus 15*15 cm großen aneinander genähten Quadraten aus verschiedenen Baumwollstoffen. Die Unterseite aus pinkem Fleece, welches man eigentlich in jedem Nähstübchen kaufen kann. Ober- und Unterseite sind miteinander versteppt (entlangder Nähte der Quadtate). Umrandet sind die Kanten mit Schrägband. Das Namensschild wurde zum Schluß aufgenäht. (Materialkosten ca. 25 Euro , – wenn man Stoffreste hat natürlich weniger / Zeitaufwand: mit etwas Übung zwei Abende)

Hier das fertige Kunstwerk:

Die Decke hat schon viele Bewunderer gefunden, – viele glauben sogar erst nicht, dass sie nicht gekauft ist :) .

Als eine gute Freundin die Decke sah, wünschte sie sich  auch so eine für ihre Kleine :) – das hat mir natürlich sehr geschmeichelt (mittlerweile hat die Kleine auch ihre Decke bekommen).

Email will not be published

Website example

Your Comment: